Leitende Angestellte/Geschäftsführer

Für leitende Angestellte und Geschäftsführer ist es im Falle der Beendigung ihres Dienstvertrages von großer Wichtigkeit trotz § 14 KSchG unter den Anwendungsbereich der Kündigungsschutzgesetzes zu fallen. In vielen Fällen sind trotz der dienstvertraglichen Bezeichnungen etwa als Geschäftsführer die Tatbestandsvoraussetzungen für eine Unanwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes nach § 14 KSchG nicht gegeben.

In solchen Fällen ist es wichtig, bereits im Vorfeld einer möglichen Beendigung des Dienstvertrages eine Abklärung vorzunehmen. Hinzuweisen ist auch darauf, dass teilweise unliebsame Arbeitnehmer gezielt eine Geschäftsführerposition befördert werden, um Ihnen den Kündigungsschutz zu nehmen (vgl. § 14 Abs. 2 KSchG).